Back to All Events

Recital Cello Piano


Auf dem Programm:

Schumann: Fantasiestücke Op.73

Beethoven: Sonate Nr.5, D-Dur

Franck: Sonate A-Dur

 

Caroline Busser-Cello

Bekhzod Abduallev-Klavier

 

"Das CELLO als Stimme der Romantik"

„Das Cello rührt auf tiefer, unergründlicher Ebene an unser Gefühl“, schrieb Yehudi Menuhin über das Instrument, das der menschlichen Stimme von Stimmumfang und Klanggestaltung am nächsten kommt. Auf seinem Weg durch die Epochen entwickelt sich das Cello von einer zunächst begleitenden Bassstimme in Barock und Klassik zu einer singenden Stimme mit den berührendsten Melodien der Romantik. Einer der ersten Komponisten, der dem Cello die Chance gegeben hat, sich auf dieser neuen Ebene zu entfalten, war Ludwig van Beethoven. Seine letzte Cellosonate zeigt, welche Ausdrucksmöglichkeiten, Farben, Charaktere und scheinbar endlose Linien mit dem Cello möglich sind. Der große Meister soll Inspiration für die neue Komponistengeneration sein. Dass das Cello eines der wichtigsten Instrumente der Romantik ist, zeigen uns die Fantasiestücke von Robert Schumann und die Sonate von César Franck, die eigentlich für andere Instrumente komponiert sind. Aber die Komponisten haben eine gleichwertige Version für Cello geschrieben, da die Ausdrucksmittel hier nahezu unbegrenzt sind. Die Klangvielfalt und die Lage der menschlichen Stimme schafft die natürliche Verbindung zwischen Musik und menschlicher Seele.

Freuen Sie sich auf ein Konzert, bei dem Solocellistin Caroline Busser mit ihrem Klavierpartner Bekhzod Abdullaev diese Stücke auf ihrem Instrument interpretiert und Sie in die fabelhafte Welt der Romantik entführt. 

Earlier Event: January 16
PIAZZOLLA